01:30 - 21.11.2017
Home
Bilder
Segelfliegen
MAC
PC
Zeug
Kontakt
Pentium III 650, ASUS V7700 GeForce 2 GTS

Es war mein erster eigener Rechner. Gekauft direkt bei Siemens mit 128mb RAM, einer ATi Rage 128 Grafikkarte und einer 20Gb Maxtor Festplatte. Ich habe mir relativ schnell eine GeForce 2 MX von ELSA besorgt, da die ATi-Karte nicht spielefähig war. Einige Zeit später konnte ich von einem Freund eine gebrauchte ASUS V7700 Deluxe mit GeForce 2 GTS Chip und 32mb RAM kaufen. Auch der SONY CRX140E Brenner, die Terratec DMX Xfire 1024 Soundkarte und die 3com Netzwerkkarte waren nicht von Anfang an eingebaut.


Hardware (heute)

Intel Pentium III 650/256/100/1,65V Slot 1
keine Updates

MSI OEM MS-6156, VIA VT82C*, Creative ES1373, AGP 2x, 3xPCI, ISA
keine Updates

1xHyundai PC100-222 128mb, 1x256mb Infineon PC133 on 3rd
Ursprüglich war nur der 128mb Hyundai verbaut - zwischenzeitlich gab es diverse Konfigurationen. Der Hyundai Riegel ist noch das Original.

ASUS V7700 Deluxe, GeForce 2 GTS, 32mb
Ursprüglich war eine ATi Rage 128 mit 32mb eingebaut, zwischenzeitlich eine ELSA Gladiac GeForce 2 MX. Mit der V7700 war der Rechner für jedes damals erhältliche Spiel schnell genug.

Terratec DMX Xfire 1024
Ursprüglich hatte ich nur den Creative ES1373 Chip auf dem Board. Die Terratec Karte habe ich wegen dem Optischen digitalen Ausgang gekauft, für den ich damals verwendung hatte. Sonst wäre es wohl eine Creative SoundBlaster Live! Karte geworden.

3com 3CSOHO100-TX
Ursprüglich war gar keine Netzwerkkarte eingebaut.

-
Ursprüglich war gar keine Netzwerkkarte eingebaut, zwischendurch war mal eine ELSA MC-11 WLAN Karte in einem PCI-PCMCIA Adapter eingebaut. Aktuell gibt es keinen WLAN Adapter.

WesternDigital WD600BB
Anfangs war eine Maxtor Festplatte mit 20Gb eingebaut (Modell unbekannt), zwischenzeitlich waren 30Gb IBM DTLA-307030 eingebaut, bis zu zwei Stück. Sie haben aber nie besonders lange gehalten.

1x LiteON 48x, 1x SONY CRX140E
Der Sony CRX140E war nicht von Anfang an eingebaut, er brennt 8/4/32, ohne BurnProof. Sp\344ter hatte ich einen Plextor 12/10/32A.

Fortron 235W
keine Updates

Siemens T-Bird Gehäuse
keine Updates


Bilder


So kamen die Fujitsu Siemens T-Bird Rechner daher...


Innenleben heute, das nVidia Logo stammt aus einem HP DeskJet 600C glaube ich...



Den Kühler auf der Grafikkart habe ich nachträglich drauf gebaut, nachdem der Alte nicht mehr ging.




created by Corni, view: Changelog, Temp, Blog